Dezember

Nachrichten aus der Region vom Dezember 2010


- Weiße Weihnacht

Mecklenburg – Vorpommern / Stralsund / Rügen, 28. Dezember 2010

Frau Holle gab sich alle Mühe, machte ihre Arbeit jedoch zum Weihnachtsfest in Mecklenburg – Vorpommern, in den Küstenregionen des Landes und auf der Insel Rügen zu gut und schoss über das Ziel hinaus.

Starke Schneefälle und kräftiger Wind führten am Heiligabend zu meterhohen Verwehungen und brachten den Verkehr bis zum 2. Weihnachtsfeiertag zum erliegen.
Der Winterdienst konnte auf der Insel Rügen nur die Hauptverkehrsstraße B 96 unter großem Aufwand räumen. Auf den Nebenstraßen mussten die Bemühungen zeitweise eingestellt werden. Zahlreiche Ortschaften waren von der Außenwelt abgeschnitten. Viele Menschen konnten zum Fest ihre Angehörigen nicht besuchen. Autos blieben in Schneewehen stecken, führten damit ungewollt zu Behinderrungen der Räumdienste und wurden erst am folgenden Tag geborgen.


- Früher Wintereinbruch von Tauwetter unterbrochen

Mecklenburg – Vorpommern / Stralsund / Rügen, 6. Dezember 2010

Der frühe und kräftige Wintereinbruch seit dem 01. Dezember, der Deutschlandweit für Chaos sorgte, versetzte die Menschen auch in Mecklenburg - Vorpommern in Angst und Schrecken.

Es sieht so aus, als würde der neue Winter mit Temperaturen von – 15° Celsius und reichem Schneefall so beginnen, wie der alte und ungewöhnlich strenge Winter des Jahres 2009 / 2010 endete. Der Schneesturm am Donnerstag, dem 02. Dezember, sorgte durch Windspitzen von teilweise über 100 km/h besonders auf der Insel Rügen für starke Verwehungen.


- Rügener Weihnachtsmärkte laden zum Bummel ein

Rügen, 2. Dezember 2010

Zu Beginn der Adventszeit laden in vielen Orten der Insel die Weihnachtsmärkte.


- Eisbahn im Ostseebad Sellin geht in die 7. Eiszeit

Rügen – Ostseebad Sellin, Dezember 2010

Die Vorbereitungen laufen. Derzeit wird die 550 Quadratmeter große Eisbahn durch Mitarbeiter der Kurverwaltung des Ostseebades wieder neben dem Erlebnisbad „Inselparadies“ im Seepark Sellin aufgebaut. Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, schließt eine Fachfirma die Bahn an das Spaßbad an, so dass der Wärmeaustausch erfolgen kann.

Am 11. Dezember um 16 Uhr soll es soweit sein und die 30 mal 15 Meter große Bahn mit einem bunten Programm eröffnet werden. Eislaufen kann man dann dort bis zum 20. Februar. Regelmäßig werden in dieser Zeit Veranstaltungen geboten.